header07

News

Newsdetails

KliK: Mobile Heizungen

08.10.2021

Mit dem Programm Mobile Heizungen ermög­licht die Stiftung KliK den Einsatz von klima­freund­lichen mobilen Pelle­t­hei­zungen zu markt­fä­higen Kondi­tionen.

Mobile Heizungen werden auf Baustellen zur Bauheizung und -trocknung, im Event­be­reich zur Zeltbe­heizung und in der Landwirt­schaft zur Heutrocknung einge­setzt.
Die Einsatz­orte sind in der Regel nicht wärme­iso­liert oder befinden sich unter freiem Himmel. Der Brenn­stoff­ver­brauch, um die nötige Heizenergie zu erzeugen, ist nicht nur enorm, sondern der grösste Teil der Energie verpufft auch unge­nutzt in die Atmo­sphäre. Da mobile Heizungen meist mit Heizöl betrieben werden, verur­sachen sie hohe CO?-Emissionen: schweizweit werden jährlich schät­zungs­weise mehr als 300'000 Tonnen CO? emittiert – Tendenz steigend.

Seit einigen Jahren sind auf dem Schweizer Markt mit Holzpellets betrie­bene mobile Heizungen, als klima­freund­liche Alter­na­tive zu konven­tio­nellen mobilen Heizge­räten erhältlich. Die Stiftung KliK fördert deren Einsatz und redu­ziert damit erheb­liche Mengen an CO?  Factsheet